10 Tipps zum gesunden Abnehmen

Die folgenden Tipps helfen dabei, gesund abzunehmen. Dabei geht es nicht nur um eine Reduzierung der Kalorienmenge, sondern um eine Veränderung im Alltag. Nimm Deine Ernährung anders wahr und wertschätze sie. Versuche, Dich an kleinen Erfolgen zu erfreuen und verzichte auf ungesunde Crash-Diäten, die ohnehin nur in Frust enden.

1. Iss langsam

Kennst Du das? Du hast riesigen Hunger und verschlingst binnen kürzester Zeit eine grosse Portion. Erst danach merkst Du, dass das jetzt zu viel war. Die Menge an Kalorien, die Du dabei zu Dir genommen hast, reicht für einen ganzen Tag! Daher: Isst langsam und lege das Besteck zwischendurch zur Seite. Kaue langsam und schmecke die intensiven Aromen, die sich oft erst nach einiger Zeit des Kauens richtig entfalten. Du wirst automatisch weniger essen, ohne dabei hungern zu müssen!

2. Nicht hungern

Es scheint logisch: Wer so wenig wie möglich isst, nimmt schneller ab. Doch das stimmt nicht! Der Körper schaltet auf eine Art Hungerstoffwechsel und reduziert seinen Verbrauch. Plötzlich kommt er mit deutlich weniger aus und Du nimmst nicht ab, obwohl Du wie eine Maus isst. Sobald Du Dich danach wieder richtig ernährst, freut sich Dein Körper und bunkert schon einmal Energie für die nächste Hungerzeit. Der Jojo-Effekt ist da!

3. Baue Stress ab

Ein Körper, der unter Dauerstress steht, nimmt nicht ab. Jede Energie, die er zugeführt bekommt, benötigt er schliesslich für die Bewältigung der Stresszeiten und um Deine psychische und physische Stabilität zu erhalten. Versuche daher, tagsüber Stress zu reduzieren und plane Dir ausreichend Ruhezeiten ein. Schlafe ausreichend und versuche es mit Entspannungsübungen. Diese lassen den Stress schon bald quasi auf Befehl abfallen.

4. Iss Schokolade

Solch ein Tipp zum Abnehmen? Ja, denn wer sich nur an Verbote hält, wird irgendwann rückfällig. Dann aber mit aller Macht und der Heisshunger auf Süsses wird zur wahren Fressorgie. Besser ist es, wenn Du Dir öfter ein Stück Schokolade gönnst und dieses auch geniesst. Schliesse dabei die Augen und fokussiere Dich ganz und gar auf den Geschmack.

5. Trink mehr Milch

Vollmilch ist eine wahre Kalorienbombe und gilt zu Recht als Mahlzeit und nicht als Getränk. Es gibt aber Studien, die besagen, dass Milchtrinker schlanker als die Menschen sind, die konsequent auf Milch verzichten. Ersetze den Nachmittagskuchen durch ein Glas Milch und Du wirst sehen, dass Du sogar länger satt bist und weniger Appetit auf Süsses haben wirst.

6. Sei ein Kind

Nein, damit ist nicht das allgemeine Verhalten gemeint. Doch es gibt Sportarten, die immer noch bevorzugt von Kindern ausgeübt werden. Diese haben weniger den sportlichen Anspruch als vielmehr den Spass im Auge. Doch beides lässt sich hervorragend miteinander verbinden und du kannst zum Beispiel Seilspringen (Rope Skipping) oder Trampolinspringen als tolle Fitnessübung verbuchen. Du verbrauchst dabei jede Menge Kalorien: Beim Rope Skipping sind es bis zu 300 Kcal in zehn Minuten!

7. Mach Sport

Natürlich gehört zum gesunden Abnehmen auch viel Bewegung. Das heisst aber nicht, dass ein absoluter Sportmuffel unbedingt im Fitnessstudio schwitzen muss. Versuche einfach, in Deinen Alltag mehr Bewegung unterzubringen. Du kannst zum Beispiel eher die Treppe als den Fahrstuhl nehmen, fährst mit dem Fahrrad zur Arbeit oder steigst eine Station früher aus der Bahn aus als gewollt. Geh mit den Kindern ins Schwimmbad zum Toben oder erkunde den Wald mit Deinem Hund. Mehr Bewegung heisst nicht gleich, dass schweisstreibender Sport getrieben werden muss.

8. Plane feste Termine ein

Gemeint sind hier nicht die üblichen Termine, die für Arbeit und Familie eingeplant werden müssen. Es geht vielmehr um die Termine, die für dich selbst zur Verfügung stehen. Wenn Du abnehmen möchtest, musst Du regelmässig etwas dafür tun. Damit im Alltag der innere Schweinehund nicht grösser als Dein guter Vorsatz wird, solltest Du feste Tage in der Woche für Sport, Spaziergänge oder überhaupt für mehr Bewegung einplanen. Schon bald werden diese Termine zur Gewohnheit und Du brauchst nicht mehr darauf zu pochen, dass Sie eingehalten werden.

9. Einfach mal abschalten

Wir alle kennen das: Abends wird der Fernseher angeschaltet, wir lümmeln uns auf die Couch und lassen den Tag (viel zu lange) vor der Röhre ausklingen. Meist kommt noch nicht einmal etwas Spannendes, das es rechtfertigen würde, dafür so lange aufgeblieben zu sein! Schalte einfach ab und nimm Dir vor, wenigstens an einem Tag in der Woche ohne TV auszukommen. In der Zeit könntest Du Dich auch mehr bewegen oder einfach schlafen gehen.

10. Vergiss Ratgeber

Es gibt unzählige Ratgeber, die Dir weismachen wollen, wie Du am besten abnimmst. Doch all die tollen Tipps helfen nicht, wenn Du nicht innerlich davon überzeugt bist. Vergiss auch die Ratgeber, die sich guruartig darstellen und ihre Philosophie als das Nonplusultra verkaufen. Es ist schier unmöglich, in einer Woche 20 kg zu verlieren oder ein ähnliches Konzept zum Funktionieren zu bringen. Finde Deinen eigenen Weg, der meist aus einer Kombination verschiedener Tipps besteht. Setze vor allem auf Bewährtes und nicht auf neuartige Versprechungen.

Du willst wissen, wie Du sinnvoll Sport treiben kannst und dennoch nichts bezahlen musst? So bezahlst Du für Dein Fitness-Abo nichts!

Teilen

Teilen Sie auf facebook
Teilen Sie auf twitter
Teilen Sie auf google
Teilen Sie auf linkedin
Teilen Sie auf whatsapp

So bezahlst du für dein Fitness-Abo nichts!

Du willst wissen, wie Du kostenlos an ein Fitness-Abo kommst? Gern informieren wir Dich dazu!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

COPYRIGHT NEOTRALO AG