Brauche ich ein Fitness-Abo, um fit zu bleiben?

Klare Antwort: Jein! Diese Frage lässt sich nicht einfach so beantworten, denn jeder Mensch ist verschieden und braucht unterschiedliche Anregungen, Motivationen und hat ein persönliches Mass an Selbstdisziplin. Wer mit dem Fitnesstraining anfängt, stellt sich aber sicherlich in den meisten Fällen die Frage, ob ein Fitness-Abo nötig ist oder ob das Trainieren nicht auch zu Hause ausreichend gestaltet werden kann. Wir beleuchten die Pro- und die Kontra-Seite eines Trainings zu Hause.

Pro

Du kannst mit Yoga oder Pilates, mit einem guten Bauch-Beine-Po-Workout und kleinen Gewichten auch daheim trainieren. Du brauchst nichts weiter als eine gute Matte und die Gewichte, dazu noch ein wenig Ahnung von sinnvollen Übungen. Du bist nicht an feste Zeiten gebunden, sondern trainierst einfach dann, wenn es gerade am besten passt. Für einzelne Workouts nutzt Du Videos, die Dir die nötigen Anleitungen geben. Beim Joggen oder Radfahren bestimmst Du selbst die Strecke, die Du zurücklegen möchtest, Du musst Dich nach keinem Sportpartner oder Trainer richten. Es ist egal, ob Du Fitness-Kleidung trägst oder in Schlabbersachen Sport treibst, auch wenn Sportsachen aufgrund der Flexibilität und Atmungsaktivität natürlich zu empfehlen sind.

Kontra

Dennoch gibt es auch Aspekte, die gegen den Sport daheim sprechen. Denn: Es sind nicht alle Sportarten auszuüben. Brauchst Du dafür Geräte, kannst Du diese zwar kaufen, doch sie benötigen jede Menge Platz und kosten sehr viel Geld. Bitte nicht in Billig-Geräte investieren, diese sind im schlimmsten Fall so minderwertig, dass sie rasch kaputt sind oder dass sogar Dein Bewegungsapparat Schäden davonträgt, wenn beispielsweise Radabstände oder Winkel nicht stimmen.
Ausserdem könnte es Dir passieren, dass die Motivation enorm leidet. Wer zu Hause Sport treibt, hat meist niemanden, der ihn motiviert. Der innere Schweinehund kann sehr laut und deutlich werden und bringt die guten Vorsätze für ein effektives Training schnell ins Wanken.
Nicht zuletzt kann es Dir passieren, dass Du Übungen schlichtweg falsch machst. Du steigerst damit Deine Verletzungsgefahr und holst Dir im schlimmsten Fall Zerrungen oder Verstauchungen. Im besten Fall ist die betreffende Übung recht wenig effektiv, doch auch das ist ein Punkt, den Du sicherlich nicht herbeisehnst.

Fitness-Abo als Notwendigkeit?

Sicherlich ist es nicht zwingend nötig, ein Fitness-Abo abzuschliessen. Doch wer wirklich ernsthaft an seinem Ziel der Gewichtsreduzierung oder der Traumfigur arbeiten möchte, ist mit einem derartigen Vertrag besser beraten. Die Termine zum Training sind hierbei in der Regel fix, das heisst, dass sie wirklich fest in den Wochenplan einsortiert werden können. Kein „Heute mag ich nicht“ oder „Morgen ist auch noch ein Tag“ ist möglich, mit einem Abo wird ernsthafter und häufiger trainiert. Der Anreiz, mit einem Trainer Sport zu treiben und in der Gemeinschaft mit anderen Fitnessbegeisterten zu trainieren, ist deutlich grösser als beim Üben zu Hause.

Natürlich kann auch bei einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio die Motivation leiden, denn gerade, wenn draussen schlechtes Wetter ist und Du Dich erst ins Studio begeben musst, wirst Du Dir wünschen, zu Hause trainieren zu können. Die Hilfe: Verabrede Dich mit Freunden zum Sport! Hier trifft der alte Spruch „Geteiltes Leid ist halbes Leid“ tatsächlich zu. Gemeinsam habt Ihr mehr Spass und könnt Euch nach dem Sport noch etwas vornehmen.

Ebenfalls nachteilig ist beim Trainieren im Studio sicherlich die feste Zeiteinteilung. Du kannst nicht frei entscheiden, wann Du trainieren willst: Wenn Du am Wochenende morgens um fünf Uhr aufstehst und zum Sport gehen willst, wird Dir das Studio einen Strich durch die Rechnung machen. Um diese Zeit ist dort niemand! Eventuell kannst Du dann das Training zu Hause durchführen und nutzt den Termin im Studio einfach zusätzlich. Du wirst sehen, wie gut Du Dich fühlst, wenn Du mehr als eigentlich geplant trainierst!

Nicht zuletzt spielen sicherlich die Kosten eine Rolle. Wenn Du zu Hause trainierst, musst Du keine festen Beträge im Monat einplanen, die für das Training fällig werden.

Doch es gibt auch Wege, wie Du das Fitness-Abo kostenlos bekommst!

Folge dem Link und Du erfährst, was Du tun musst, um auch im Studio und hier unter professioneller Anleitung kostenfrei zu trainieren.

Teilen

Teilen Sie auf facebook
Teilen Sie auf twitter
Teilen Sie auf google
Teilen Sie auf linkedin
Teilen Sie auf whatsapp

So bezahlst du für dein Fitness-Abo nichts!

Du willst wissen, wie Du kostenlos an ein Fitness-Abo kommst? Gern informieren wir Dich dazu!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

COPYRIGHT NEOTRALO AG