Menu

Der erste Chatbot der alle Krankenkassenprämien nach BAG berechnen kann und nicht nur das!

Prämien berechnen, Offerten mailen oder Termine vereinbaren? Kein Problem für den neotralo Chatbot! Der grosser Vorteil von Chatbots: Sie arbeiten durchgehend 24×7!

Chatbots: Sie sind überall!

Waren Sie in letzter Zeit auf der Website Ihres Krankenversicherers? Haben Sie den Chat genutzt? Und sich (vermeintlich) mit einem Mitarbeiter der Versicherung unterhalten? Wohl kaum, denn diese „Mitarbeiter“ sind virtuelle Roboter. Chatbots.

Längst haben Chatbots bei den Krankenversicherungen Einzug gehalten. Die Helsana bewirbt ihren ganz offiziell auf dem eigenen Facebook-Kanal. Aktiviert ist der Helsana-Chatbot im Messenger ganz bequem per „Hallo Helsana“. 

Schon können Sie kleinere Dinge erledigen. Doch was ist ein Chatbot überhaupt? Welchen Zweck verfolgen die Versicherer mit diesen „Bots“? Wo liegen eventuelle Nachteile begraben?

Was sind diese Chatbots überhaupt?

Fangen wir mit der wichtigsten Frage an: Was ist ein Chatbot? Die Antwort ist einfach, denn ein Chatbot ist nicht anderes als ein Roboter – ein digitaler Roboter. Also eine Art künstliche Intelligenz im Netz, die vor allem im Kundenservice dienlich ist. 

Dennoch: Die berühmte eierlegende Wollmilchsau ist diese künstliche Online-Intelligenz nicht. Im Gegenteil. Derzeit sind Chatbots (noch) recht beschränkt, was ihre „Intelligenz“ angeht. So setzen sich die „Online-Roboter“ selbst ihre Grenzen.

Stellt sich nun die Frage, für was diese Chatbots taugen? Wofür sind sie nützlich? Fakt ist: Die aktuellen Chatbots ermöglichen Unternehmen wie eben Krankenversicherungen einen gewissen Kundenservice, sind aber keine Wunderwaffe. 

Auf einem spezifischen Gebiet wie eben Versicherungen bzw. noch besser Krankenversicherungen können Chatbots schon sehr effektiv sein. Und das sowohl für den Betreiber (= Krankenversicherung) als auch für den Versicherten (= Kunden).

Krankenversicherung: So funktionieren Chatbots

Doch funktioniert ein solcher Chatbot nun genau? Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie haben ein Problem mit Ihrer Krankenversicherung. Zum Beispiel eine Frage zur Unfalldeckung. Oder ob Sie Rabatte für Ihre zwei Kinder bekommen. 

In dem Fall wäre das Thema klar, weil eng eingegrenzt. Geht es um die Unfalldeckung, könnte der Chatbot Sie zum Beispiel fragen, ob Sie pro Woche mindestens acht Stunden für den gleichen Arbeitgeber arbeiten. Beantworten Sie diese Frage mit Ja, liefert der Chatbot die Antwort: Nein, Sie brauchen keine eigene Unfallversicherung. 

Weil Ihr Arbeitgeber Sie ab acht Stunden pro Woche unfallversichern muss.

Eventuell ist Ihre Neugier aber noch nicht befriedigt. Also fragen Sie den Chatbot, ob diese vom Arbeitgeber bezahlte Unfallversicherung auch in Ihrer Freizeit greift. Antwort: Ja. 

Die gleichen Antworten würde Ihnen ein Servicemitarbeiter der Krankenversicherung am Telefon geben. Nur: Dieser Mitarbeiter kostet der Krankenversicherung Geld, was Sie wieder mit höheren Krankenkassenprämien „büssen“. Logisch, oder?

Vor- und Nachteile von Chatbots

Die Vorteile solcher Chatbots liegen damit auf der Hand. Chatbots:

  • Sparen der Versicherung Kosten (Personal) sowie
  • Ihnen als Versicherten Krankenkassenprämien.
  • Liefern schnelle Antworten auf Fragen.
  • Sind im Gegensatz zu einer Hotline 24/7 erreichbar.
  • Sorgen für ein positives Erlebnis beim Kunden.

Der letzte Punkt ist kein Witz, wie Studien zeigen. Denn Kunden fühlen sich von den Chatbots „verstanden“ und erhalten schnell die gewünschten Informationen. Auf der anderen Seite haben Chatbots auch Nachteile. Zum Beispiel sind die Bots:

  • Auf ein enges Thema (Krankenversicherung) begrenzt.
  • Kein wirklicher Ersatz für ein Gespräch unter vier Augen.
  • Keine Alternative für eine tiefgründige Beratung.

Davon ab fehlt der persönliche Kontakt. 

Fazit: Im Bereich Service sind Chatbots eine gute Option. Sie als Kunde erhalten schnelle Antworten auf brennende Fragen und das rund um die Uhr ohne jede Wartezeit.

Diese Aufgaben kann der neotralo Chatbot bereits selbstständig erledigen

Prämien vergleichen, Offerten berechnen und mailen und Termine vereinbaren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on google
Share on linkedin
Share on whatsapp