Ob Skifahren, Snowboarden oder Schlitteln – So kommen Sie sicher wieder nachhause

Die Skisaison hat begonnen und zahlreiche Wintersportfans zieht es wieder in die Berge. Ob zum Skifahren, Snowboarden, Langlaufen oder Schlitteln – für jeden ist etwas dabei. Damit man auch sicher wieder nachhause kommt, sollte auf eine richtige Vorbereitung nicht verzichtet werden! 

Richtige Vorbereitung für den Schneespass

Vielleicht ist es schon ein paar Jahre her, seit Sie das letzte Mal auf dem Brett gestanden sind. Umso wichtiger ist die körperliche Vorbereitung auf die kommende Saison. Oftmals wird das Skifahren, Snowboarden oder Schlitteln unterschätzt und führt so zu Unfällen. Gerade während der Corona-Zeit, suchen noch mehr Menschen als üblich, die Flucht in die Berge. So kommen schnell mehrere 1000 Besucher zusammen und die Piste ist voll von Anfängern bis Profifahrer. Demzufolge sollte hohe Aufmerksamkeit und Rücksicht geboten werden.    

Um sicher wieder im Tal anzukommen, lohnt es sich, die Ausdauer, Kraft und Beweglichkeit zu trainieren. Da auch die Muskulatur im Schneesport eine grosse Rolle spielt, sollten Sie ein- bis zweimal pro Woche Kraft- und Dehnübungen ausüben. Gerade jetzt, wo die Möglichkeiten zu den körperlichen Bewegungen eingeschränkt wurden, ist es wichtig, sich so gut es geht auf die Wintersporttage vorzubereiten.

Dazu eignen sich:

    • Joggen
    • Einen längeren Spaziergang
    • Home-Workout

Nebst der körperlichen Vorbereitung schadet ein kurzer Blick auf die Ausrüstung vor der Abreise nicht. In welchem Zustand ist Ihre Ski- oder Snowboardausrüstung? Es wird empfohlen, dass Sie Ihre Ausrüstung in einem Fachgeschäft überprüfen lassen, damit Sie auf der Piste das beste Fahrerlebnis erhalten. Helm, Skibrille, Rückenpanzer und allenfalls Handgelenkschoner sind auf der Piste ein Muss. Probieren Sie die Bekleidung vor Gebrauch lieber nochmals an, damit Sie sicherstellen können, dass der Schutz zu 100% gewährleistet werden kann. Einen zu grossen Helm leistet keinen Schutz bei einem Sturz.

Auf die Piste – fertig – los!

Vor der Ersten Fahrt empfiehlt es sich, sich einzuwärmen, um allfällige Zerrungen zu vermeiden. Passen Sie Ihr Fahrtempo dem Schnee- und Wetterverhältnis an, damit Sie nicht plötzlich von einer Verzweigung überrascht werden oder die Kontrolle verlieren. Falls Sie das Erste Mal auf der Piste sind, lohnt es sich, einen Kurs zu besuchen. Legen Sie eine Pause ein, wenn Sie sich geschwächt fühlen, so verringern Sie das Risiko einer Verletzung.

Versicherungstipps:

Damit Sie nicht nur auf der Piste, sondern auch nebst der Piste gut versichert sind, lohnt es sich, vor der Abreise nochmals Ihren Versicherungsschutz zu checken.

Krankenkasse

Wie sind Sie bei einem Skiunfall gedeckt? Bei Personen, die nicht mehr als 8h pro Woche arbeiten, ist es wichtig, dass Unfall in der Krankenversicherung eingeschlossen ist, ansonsten müssen Sie für alle Kosten selbst aufkommen. Um dies zu umgehen, informieren Sie sich im Vorfeld über Ihren aktuellen Versicherungsschutz.

Sie möchten Ihre Krankenversicherung optimieren? Klicken Sie hier und vergleichen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos alle Krankenkassen.

Reiseversicherung

Geplant war eine Woche Skiferien in einem Hotel in den Bergen. Kurz vor Abreise wurde ein Familienmitglied krank und die Ferien mussten gestrichen werden. In solchen Fällen ist eine Reiseversicherung sehr hilfreich.

Sie wissen nicht, ob Sie eine besitzen oder interessieren sich für eine Reiseversicherung, dann vergleichen Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Reiseversicherung.

Hausratversicherung

Nach einigen Fahrten gönnen Sie sich nun eine kleine Mittagspause im Restaurant. Sie deponieren Ihren Ski bei der Skideponierung und als Sie von der Mittagspause zurückkehren, war er weg – der Ski wurde gestohlen. Nun kommt die Frage auf, sind Sie auswärts gegen Diebstahl versichert?

Falls Sie sich unsicher sind, ob dies in Ihrem Package mitversichert ist oder falls Sie noch gar keine Hausratversicherung besitzen, klicken Sie hier und vergleichen Sie alle Hausratversicherungen unverbindlich und kostenlos.

Privathaftpflichtversicherung

Es wird langsam dunkel und Sie begeben sich auf die letzte Fahrt. Der Nebel deckt die Piste immer mehr zu und verschlechtert die Sicht. Weiter unten übersehen Sie eine Verzweigung und den von rechts kommenden Snowboardfahrer. Sie verlieren vor Schreck die Kontrolle und prallen zusammen. Im gleichen Moment zerbricht das Snowboard. Der Snowboardfahrer beharrt darauf, dass Sie den entstandenen Schaden bezahlen. Hier kommt Ihre Privathaftpflicht ins Spiel.

Sie besitzen noch keine Privathaftpflichtversicherung oder möchten Ihre aktuelle Versicherung mit anderen Versicherungen vergleichen, dann klicken Sie hier.

Fazit: Sicheres Fahren macht doppelt Spass

Zahlreiche Skigebiete haben Ihre Pisten wieder geöffnet und ziehen mehrere 1000 Besucher an. Das Ganze ist aber mit Vorsicht zu geniessen. Mit einer guten Vorbereitung steht Ihnen auf jeden Fall nichts mehr im Wege. Auf die Piste – fertig – los!    

Teilen

Teilen Sie auf facebook
Teilen Sie auf twitter
Teilen Sie auf google
Teilen Sie auf linkedin
Teilen Sie auf whatsapp

Reiseversicherung finden

Vergleichen Sie schnell und kostenlos alle Anbieter in der Schweiz.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: